Sündenfreiheit


Sündenfreiheit
   ein Begriff der traditionellen Theologie u. Spiritualität. Gott ist wesensnotwendig ohne jede Sünde. Eine geistig-personale Kreatur kann durch Gottes zuvorkommende Gnade grundsätzlich vor jeder Sünde bewahrt werden; dann wird die S. Unsündlichkeit genannt. Ein Mensch, der gesündigt hat u. dessen Schuld durch die erbarmende Gnade Gottes vergeben ist, hat durch die Rechtfertigung S. erlangt, solange er nicht wieder sündigt (doch vgl. Simul iustus et peccator ).

Neues Theologisches Wörterbuch. . 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Philadelphia-Verein — Der Philadelphia Verein wurde 1945 von Missionar Christian Röckle (1883 1966) in Leonberg gegründet. Er soll nach Vorstellung seines Gründers eine Sammlungsbewegung sein, um wahrhaft Gläubige aus allen Kirchen als die Braut Jesu Christi auf das… …   Deutsch Wikipedia

  • Urstand — Ur|stand 〈m.; (e)s; unz.; veraltet〉 Urzustand (des Menschen vor dem Sündenfall), ursprünglicher Zustand * * * Ur|ständ, die; [mhd., spätahd. urstende = Auferstehung, zu ahd. erstān = aufstehen, sich erheben; auferstehen]: in der Wendung… …   Universal-Lexikon

  • Urständ — Ur|ständ 〈f.; ; unz.; veraltet〉 Auferstehung ● einem Toten selige Urständ wünschen; der alte Brauch feiert fröhliche Urständ 〈scherzh., bes. süddt.〉 * * * Ur|ständ, die; [mhd., spätahd. urstende = Auferstehung, zu ahd. erstān = aufstehen, sich… …   Universal-Lexikon

  • Totenkult und Jenseitsvorstellungen im alten Ägypten —   Für die Ägypter war der Tod nicht das Ende, sondern eine Krise. Er hob die Gemeinschaft der verschiedenen Kräfte auf, deren Zusammenspiel einen lebendigen Organismus ausmacht, und löste den einzelnen aus seinen sozialen Bindungen, die ihn als… …   Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.